RKI erklärt Paris und Côte d’Azur zu Corona-Risikogebieten

0
218
Foto: Nizza (über dts Nachrichtenagentur)
Foto: Nizza (über dts Nachrichtenagentur)
article inline
 
 
 

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat die französische Region Île-de-France inklusive Paris sowie die Region Provence-Alpes-Côte d’Azur zu Corona-Risikogebieten erklärt. Das geht aus einer Auflistung des RKI hervor, die am Montagabend aktualisiert wurde. Das Auswärtige Amt sprach eine Reisewarnung für die betroffenen Gebiete aus.

Vor „nicht notwendigen, touristischen Reisen“ in die Regionen wird demnach aufgrund hoher Infektionszahlen gewarnt. Auch für Französisch Guyana gilt derzeit eine Reisewarnung. Von Reisen in die übrigen französischen Überseegebiete, für die Einreisebeschränkungen bestehen, rät das Auswärtige Amt zudem dringend ab.

Bei der Rückkehr aus ausgewiesenen Corona-Risikogebieten ist für Bürger aktuell ein Corona-Test Pflicht. Solange kein Testergebnis vorhanden ist, gilt häusliche Quarantäne.