Trenitalia, die Initiativen für eine integrierte, geteilte und nachhaltige Mobilität

0
1640
Foto: Trenitalia © Erich Westendarp auf Pixabay
Foto: Trenitalia © Erich Westendarp auf Pixabay
article inline
 
 
 

(lifePR) ( Rom, Juni 20 ). Zug, Fahrrad oder Roller, für eine zunehmend integrierte, geteilte, sichere und nachhaltige Mobilität.

Trenitalia (Gruppe FS Italiane) führt mit dem Sommerfahrplan 2020, der ab Sonntag, 14. Juni in Kraft tritt, verstärkt neue unterschiedliche Transportmodalitäten ein, um die Entwicklung von nachhaltigem Tourismus und städtischer Mobilität zu gewährleisten. So können Passagiere für längere Reisen Fahrräder, Elektroroller und andere ökologische Fahrzeuge für die erste und letzte Meile von und nach den Bahnhöfen nutzen.

An Bord der Regionalzüge ist das Ticket für Fahrräder und zusammenklappbare Elektro- und Nichtelektro-Roller, Hoverboards und Monowheels gratis. Auch wurde der zulässige Platzbedarf erweitert, um so viele auf dem Markt erhältliche Fahrräder wie möglich einzuschließen. Zudem steht in den neuen Regionalzügen Rock und Pop mehr Platz für Zweiräder und Auflademöglichkeiten für Elektrozweiräder zur Verfügung. Platz für Fahrräder auch im InterCity.

Mit dem neuen Sommerfahrplan geht Trenitalia auch eine Partnerschaft mit Helbiz ein, einem Unternehmen für nachhaltige Mikromobilität, das als erstes Unternehmen in Italien Dienste und Technologien für Motorroller und Elektrofahrräder austauscht und jetzt in den Städten Turin, Mailand, Verona und Rom tätig ist.

Die Passagiere von Trenitalia erhalten bei Registrierung in der Helbiz-App und Eingabe im Abschnitt Promotion-Code des Bereichs Zahlen des Codes TRENITALIA, einen Willkommensbonus von 2 Gratisfahrten, die jeweils 20 Minuten dauern und bei denen auch die Entsperrung des Fahrzeugs eingeschlossen ist.

In Kürze sind auch weitere exklusive Vergünstigungen für die Kunden von Trenitalia verfügbar. Alle Trenitalia-Kunden, die in Helbiz eingeschrieben sind, können ihren CartaFRECCIA-Code in den persönlichen Bereich der Helbiz-App eingeben, um einen CartaFRECCIA-Punkt für jeden zur Verwendung von Rollern und E-Bikes von Helbiz ausgegebenen Euro zu erwerben. Trenitalia-Kunden, die Zugtickets für Regionalzüge, Frecce, InterCity, InterCity Notte, EuroCity, EuroNight kaufen, können gemeinsam mit der Fahrkarte einen um 20% ermäßigten Voucher mit elektronischer Gutschrift erwerben, die auf die Helbiz-App geladen und dafür verwendet werden kann.

In 25 Städten (darunter Turin, Venedig, Padua, Lecce, Trient, Treviso, Rovereto, Reggio Calabria, Parma und Perugia) ist auch die Partnerschaft mit BicinCittà gültig, dem am meisten verbreiteten Bike Sharing-Dienst in Italien. Das Abkommen sieht für die Abonnenten des Regionalverkehrs von Trenitalia und die CartaFRECCIA – Kunden eine Ermäßigung bis zu 30% auf das Bicincittà-Abonnement vor. Zudem sind auch für die Abonnenten von Regionalzügen, InterCity und CartaFRECCIA – Besitzer, die bei Decathlon klappbare Räder kaufen, die Unfallversicherung und das Leuchtarmband gratis.

Dank der Vereinbarung mit dem italienischen Umwelt- und Fahrradverein FIAB können die Regionaltransportkunden auch eine Mindestermäßigung von 10% in den radfreundlichen der Albergabici-Hotelstrukturen nutzen. Denn einen Radurlaub zu planen, war noch nie so einfach. Radfans können entscheiden, wie viel sie nach einer Zugreise radeln möchten, in dem sie alle Albergabici-Beherbergungsstrukturen auf der gewählten Radroute ausfindig machen: Hotels, Frühstückspensionen oder Campingplätze, sowie zusätzlich angebotene Dienstleistungen, also überdachte, sichere Rad-Unterstellplätze, kleine Werkstätten und Radverleih.

Für Trenitalia-Kunden, die nach einer Fahrt mit Frecce, InterCity, InterCity Notte, EuroCity und EuroNight ein Auto mieten, sind Exklusivangebote von AVIS Budget Group vorgesehen, während Reisende, die Scooter-Sharing von ZIG ZAG wählen, mit dem Trenitalia-Ticket einen bis zu 50% ermäßigten Voucher kaufen können, der für die Verkehrsmittel von ZIG ZAG Scooter Sharing gültig ist. Diese Abkommen sind die Bestätigung für den konstanten Einsatz der Gruppe FS Italiane in Hinblick auf ökologische Nachhaltigkeit, indem auf Maßnahmen gesetzt wird, um die modale Verlagerung zu steigern und eine kollektive, geteilte Mobilität zu begünstigen.