Emotionaler Appetizer für Griechenland: Mit GreeceFromHome Griechenland virtuell entdecken

0
1392
Foto: Meer, Sand, Küste © Pixabay.com.
Foto: Meer, Sand, Küste © Pixabay.com.
article inline
 
 
 

(lifePR) ( Athens, April 20 ). Trotz der momentanen Ausgangsbeschränkung muss niemand auf eine Reise nach Griechenland verzichten – zumindest virtuell: Die Non-Profit Organisation Marketing Greece hat zusammen mit dem Griechischen Tourismusministerium und der Griechischen Zentrale für Fremdenverkehr (GNTO) die digitale Plattform

GreeceFromHome ins Leben gerufen – somit können Urlauber bequem vom heimischen Wohnzimmer das Land der Götter bereisen. GreeceFromHome stellt Reiseziele und Insider-Tipps vor und gibt Inspirationen für die nächste Urlaubsplanung. Die neue Online-Plattform hat drei zentrale Ziele:

Kultur zum Anfassen:
Der YouTube GNTO-Kanal Greek Creators auf Visit Greece ermutigt zum virtuellen Austausch mit der griechischen Kultur. Er bietet neue und kuratierte Inhalte von griechischen Künstlern und Persönlichkeiten aus der ganzen Welt – griechisch inspirierte Musik, Gastronomie und Mode sowie Videos von Reisezielen und persönlichen Erlebnissen.

Sehenswürdigkeiten:
Zu Hause bleiben bedeutet nicht, dass Griechenland unerreichbar ist. Über www.discovergreece.com erfahren Besucher Wissenswertes über archäologische Stätten wie die Akropolis, Museen, Traditionen und berühmte Sehenswürdigkeiten. Wer möchte, lässt sich von den schönsten Buchten und Stränden oder Bergen und Wäldern für seinen nächsten Urlaub inspirieren.

Lernen von zu Hause:
Aktuelle Umstände stellen Unternehmen und Fachleute vor einzigartige Herausforderungen. Digitale Fertigkeiten sind heute wichtiger denn je – ob man von zu Hause aus arbeitet, mit Kunden in Verbindung steht oder Fernkurse besucht – „GreeceFromHome“ unterstützt mit kostenlosen Online-Schulungen von Grow with Google die Digital Natives von morgen. Flexibel und individuell gestaltbare Module stärken die Fähigkeit im Umgang mit digitalen Anwendungen. Zu Hause bleiben kann auch bedeuten, einen Vorsprung zu haben.

„Wir unterstützen die Entscheidung, zu Hause zu bleiben, voll und ganz. Es ist besonders wichtig, dass wir in diesen schwierigen Zeiten mit unseren Besuchern in Kontakt bleiben und uns gleichzeitig auf morgen vorbereiten“, kommentiert Tourismusminister Haris Theocharis. Die lebhaften Metropolen, malerischen Landschaften und Küsten – jetzt stimmen sie virtuell von zu Hause auf den nächsten Griechenlandurlaub ein.  „Heute müssen Griechenland und der griechische Tourismus mehr denn je eine Botschaft der Hoffnung und des Optimismus aussenden, dass diese Tage vergehen und wir alle wieder zusammen sein werden. Bis es soweit ist, laden wir unsere geschätzten Gäste ein, Griechenland online zu entdecken um sich auf den griechischen Sommer einzustimmen“, ergänzt Ioanna Dretta, CEO von Marketing Greece.

Das Video zur Kampagne GreeceFromHome ist unter diesem Link verfügbar: https://www.youtube.com/watch?v=7t5OP8zlAS8&feature=youtu.be

Weitere Informationen über Griechenland unter: www.discovergreece.com