Frankreich verhängt Ausgangssperre wegen Coronavirus

0
1361
Foto: Fahne von Frankreich (über dts Nachrichtenagentur)
Foto: Fahne von Frankreich (über dts Nachrichtenagentur)
article inline
 
 
 

Paris (dts Nachrichtenagentur) – Die französische Regierung hat im Kampf gegen eine weitere Ausbreitung des neuartigen Coronavirus die Bewegungsfreiheit der Bürger des Landes stark eingeschränkt. Ab Dienstagmittag werde es nicht mehr möglich sein, spazieren zu gehen oder Freunde im Park oder auf der Straße zu treffen, sagte der französische Staatspräsident Emmanuel Macron am Montagabend in einer Fernsehansprache. Es gehe darum, die Kontakte „so weit wie möglich“ einzuschränken.

Die Menschen dürften ihre Häuser nur noch verlassen, um Einkäufe zu erledigen oder zum Arzt oder zur Arbeit zu gehen, so der französische Staatspräsident weiter. „Wir befinden uns im Krieg, einem Gesundheitskrieg. Natürlich kämpfen wir nicht gegen eine Armee oder gegen eine andere Nation, aber der Feind ist da, unsichtbar, schwer fassbar und auf dem Vormarsch“, sagte Macron.

Zudem habe er in diesem Zusammenhang nach Rücksprache mit dem Präsidenten des Senats und dem Präsidenten der Nationalversammlung beschlossen, die zweite Runde der Kommunalwahlen zu verschieben. Zuvor waren in Frankreich bereits am Samstag alle öffentlichen Orte geschlossen worden, die nach Ansicht der Regierung nicht unverzichtbar sind. Betroffen von der Schließung, die in der Nacht auf Sonntag wirksam wurde, sind beispielsweise alle Cafés, Bars oder Kinos.

Apotheken und Lebensmittelgeschäfte können jedoch offen bleiben.