Urlaub in traumhafter Kulisse: Diese Hollywood-Filme spielen auf den Kanarischen Inseln

0
2268
Foto: Urlaub auf den Kanaren © Peter Thomas auf Pixabay
Foto: Urlaub auf den Kanaren © Peter Thomas auf Pixabay
article inline
 
 
 

(lifePR) ( Las Palmas de Gran Canaria, Dezember 20 ). Auf vulkanischen Bergen, durch karge Wüstenlandschaften oder am Traumstrand: Auf den Kanarischen Inseln fühlen sich Besucher wie auf einem anderen Stern. Aber nicht nur Urlauber wissen um die Vielfalt des vulkanischen Archipels im atlantischen Ozean – auch Hollywood hat die Inselgruppe längst entdeckt. Gerade finden auf der Insel Fuerteventura die Dreharbeiten zum Marvel-Blockbuster „The Eternals“ statt. Die Disney-Verfilmung mit Angelina Jolie, Salma Hayek und Richard Madden läuft im November 2020 in den deutschen Kinos an, Cineasten können beim nächsten Urlaub jetzt schon einen Blick auf das Set erhaschen.

Wie eine Reise durch Zeit und Raum – die Lavawüsten auf Fuerteventura
Schroffe Gesteinsbrocken in karger Landschaft: Die Wüstenlandschaft auf Fuerteventura wirkt wie aus einer anderen Welt. Kein Wunder also, dass die Vulkaninsel im Jahr 2017 als Kulisse für die Star Wars-Produktion „Han Solo: A Star-Wars Story“ ausgewählt wurde. Einige Szenen produzierte das Filmteam im Pecenescal-Tal und dem Naturpark von Jandía. Besonders eindrucksvoll sind die Szenen, die am astronomischen Aussichtspunkt von Sicasumbre im Süden von Fuerteventura gedreht wurden: Der weitläufige Blick auf die abgerundeten Hügel des Nationalparks lassen auch heute noch auf den vulkanischen Ursprung der Inseln schließen. Auch für den Blockbuster „Exodus, Götter und Könige“ diente die Vulkanwüste Starregisseur Ridley Scott als Drehort. Für die Bibelverfilmung verwandelte sich Fuerteventura in das alte Ägypten – einige der Bewohner wurden sogar als Statisten rekrutiert.

Entdeckungsreise auf La Palma – die Beziehungskomödie „La Palma“
Die Beziehungskomödie „La Palma“ spielt auf der gleichnamigen Kanarischen Insel und läuft am 02. April 2020 in den deutschen Kinos an. Der Spielfilm zeichnet das Auf-und-Ab in der Beziehung zwischen Sanne und Markus nach, die im gemeinsamen Urlaub auf Gran Canaria wieder neu zusammenfinden wollen. Durch einen falsch gebuchten Flug landet das deutsche Paar jedoch nicht in Las Palmas de Gran Canaria, sondern auf dem Flughafen der kleinen Nachbarinsel La Palma. Die beiden Hauptdarsteller Marleen Lohse und Daniel Sträßer finden sich in der Natur der Vulkaninsel wieder – und erkunden sich gegenseitig zwischen Bananenplantagen, schwarzem Sandstrand, Vulkan-Grotten und der Schmugglerbucht Porís de Candelaria. Mit der romantischen Komödie feiert der Münchener Erec Brehmer sein Regiedebüt.

Verfolgungsjagden und Autorennen – Action auf Teneriffa
Auf Teneriffa ist Hollywood ebenfalls regelmäßig zu Gast: Zuletzt sichtete die lokale Presse Schauspieler George Clooney auf der größten Kanareninsel, wo er auf der Suche nach dem Drehort für seinen neuen Science-Fiction-Streifen war. Bei der Verfilmung des Romans „Good Morning, Midnight“ wird er sowohl die Regie also auch eine Hauptrolle übernehmen. Ob der Streifen, der zum Teil in einer astronomischen Forschungsstation spielen soll, tatsächlich im „Observatorio del Teide“ auf Teneriffa gedreht wird, ist aber noch nicht bestätigt.

Zuletzt drehte Matt Damon in der Inselhauptstadt Santa Cruz de Tenerife einige Sequenzen des fünften Teils der Bourne-Filmreihe „Jason Bourne“. Vor allem die Actionszenen an der Atlantikküste lassen sich beim nächsten Urlaub nachempfinden. Besucher entdecken die Originalschauplätze wie den Plaza de España, den Hafen und das Auditorio de Tenerife bei einer Sighseeing-Tour à la Hollywood.

Für Fans schneller Sportwagen und rasanter Verfolgungsjagden lohnt sich eine Fahrt über die Schnellstraße TE-445 von Buenavista del Norte nach Punta de Teno im Süden der Insel. Auf einem Küstenabschnitt der kurvigen Straße wurde die Anfangsszene von „Fast & Furious 6“ gedreht – mit atemberaubender Sicht auf den Atlantik inklusive.

Aber auch Netflix hat Teneriffa als Kulisse auf dem Schirm: Gleich zwei Filmprojekte werden Anfang 2020 auf der Kanareninsel produziert, darunter die Actionserie „Red Sky“ sowie eine noch geheime Neuerscheinung. Für beide Drehs sucht der Streaming-Dienst rund 1.000 Statisten, die sich per Mail über casting.tenerife@outlook.es für die beiden Produktionen bewerben können – perfekt für alle, die sich ein Urlaubserlebnis der besonderen Art verschaffen möchten.

Allgemeine Informationen zu den Kanarischen Inseln unter www.hallokanarischeinseln.com