Erinnerungen schaffen im neuen The Chedi Luštica Bay: Am 17. August fiel in Montenegro der offizielle Startschuss für das Luxusrefugium an der Adria

0
12889
Foto: Eröffnungsfeier © Chedi Luštica Bay.
Foto: Eröffnungsfeier © Chedi Luštica Bay.
article inline
 
 
 

Kairo/München, August 2018 (w&p) — Die Marina im Lichterkleid bezauberte rund 1.500 geladene Gäste: Das offizielle Grand Opening des The Chedi Luštica Bay war ein voller Erfolg. Nach über zwei Monaten exzessiver Planung freut sich das Hotel über den gelungenen Startschuss. Die ganze Promenade vor dem Hotel erstrahlte im feierlichen Glanz und diente als Schauplatz vor der eigentlichen Bühne. Künstler und Akrobaten sorgten für Unterhaltung und auf die Besucher warteten allerlei kulinarische Köstlichkeiten.       Ein Programm, das Erinnerungen schafft                                                        

Ab 20 Uhr empfing das Hotel die Gäste mit Welcome Drinks und Networking, bis eine halbe Stunde später Operosa mit ihrer Mischung aus elektronischen Beats und Opernmusik die Zeremonie einleitete. Im wahrsten Sinne bezaubernd erzählten die Macher im Nachgang die Legende der Entstehung von Luštica Bay. Im Anschluss sorgten mehrere DJs und Überraschungsgast Nile Rodgers mit seiner Band CHIC für ein festliches Ambiente.

Einfach magisch: Die Entstehung von Luštica Bay                                                          

Eine alte Legende beschreibt die Entstehung des Grund und Bodens von Luštica Bay wie folgt:

Es waren einmal die Fee der Berge und die Fee des Meeres. Die beiden waren eigentlich Geschwister, wussten aber lange Zeit nichts voneinander. Eines Tages bekamen sie den Auftrag, einen magischen Stein zu formen, der ihre jeweilige Kunst in sich vereint. Sie sollten sich an einem ganz bestimmten Ort an der montenegrinischen Küste treffen und dort ihre Steine miteinander vereinen – auf diese Art sollte eine unvergleichlich schöne Landschaft entstehen: Luštica Bay. Noch heute sieht es so aus, als ob die raue Küste das kristallklare blaue Wasser wie mit zwei Händen umfasst. Manchmal hört man zum Morgengrauen das Zwitschern der Vögel, das sich mit dem Rauschen der Wellen vermischt. Mag man den Legenden glauben, sind das die Seelen der Feen – die sich über den wunderbaren Anblick des Dorfes freuen.

„Das neue The Chedi in Montenegro setzt wahrlich neue Maßstäbe für Luxusreisen. Wir freuen uns sehr, dass wir zum Grand Opening so viele Gäste und Medienvertreter begrüßen durften – das zeigt uns, dass Luštica Bay eine große Zukunft bevorsteht.“, betont Jens Freise, Vice President Marketing und Sales bei Orascom Hotels Management.

Ein Feuerwerk rundete den Abend an und galt als offizieller Startschuss für das neue und luxuriöse The Chedi Luštica Bay.

Luštica Bay lockt als erster öko-zertifizierter Ort Montenegros                                                           

Das The Chedi ist das erste Resort des neu konzipierten Wohn- und Ferienortes Luštica Bay. Neben mehreren weiteren Hotels entstehen hier zwei Yachthäfen, ein 18-Loch-Golfplatz sowie eine Vielfalt an Gastronomie-, Konferenz- und Shoppingangeboten sowie Wellness- und Freizeiteinrichtungen: Die Bewohner und Gäste können auf fast 700 Hektar Fläche am Leben rund um Ortskern, Promenade und Marina teilhaben. Bei der Entwicklung des Ortes lag besonderes Augenmerk auf der großzügigen Flächenaufteilung und der nachhaltigen Bauweise mit lokalen, umweltfreundlichen Materialien. Luštica Bay wird damit das erste öko-zertifizierte Projekt des Landes sein.

Mehr Informationen finden Sie unter www.chedilusticabay.com

Über Orascom Hotel Management AG                                                 

Die Orascom Hotel Management AG hat sich in den vergangenen Jahren als Tochter der Orascom Development Holding AG am internationalen Hotelmarkt etabliert. Zu den Vorzeigeprojekten des Landentwicklers zählen die Destinationen El Guona in der Nähe zum ägyptischen Hurghada, Taba Heights an der Spitze der Sinai-Halbinsel und die Schweizer Destination Andermatt. Das Portfolio umfasst gegenwärtig 35 Hotels und verbindet damit internationale Vielfalt unter einem Dach. Weitere Großprojekte sind für Großbritannien und Marokko in Planung. Mehr Informationen unter www.orascomdh.com.