Mediterranes Leben

Italien wird immer mehr zum Land der Singles

Fast jeder dritte Haushalt besteht aus einer einzigen Person – Geburtenrate stark sinkend  

Italien wird immer mehr zu einem Land der Singles. Fast jeder dritte Haushalt (31,6 Prozent) besteht aus einer einzigen Person. Vor 20 Jahren waren es noch 20,5 Prozent. Das geht aus nun veröffentlichten Zahlen zum Jahr 2016 des Statistikamtes Istat hervor. Seit 1996 ist die Durchschnittszahl der Mitglieder pro Familie von 2,7 auf 2,4 gesunken.


Zahl der Geburten zurückgegangen

2016 ist die Zahl der Geburten zurückgegangen: 12.342 Kinder weniger als im Vorjahr kamen zur Welt. Jede Italienerin hat im Durchschnitt 1,35 Kinder. Europas Schlusslicht in punkto Geburten ist Portugal mit 1,31 Kindern pro Frau. Spitzenreiter ist Frankreich mit 1,96 Kindern pro Frau. In Österreich waren es im vergangenen Jahr 1,53.

Die Lebenserwartung in Italien steigt. Männer leben durchschnittlich 80,6 Jahre, Frauen 85,1. Die Italiener heiraten mehr, lassen sich jedoch auch häufiger scheiden. Die Zahl der Eheschließungen stieg von 189.765 im Jahr 2014 auf 194.377 im Jahr 2015. 2014 ließen sich 52.355 Paare scheiden, 2015 waren es 82.469, berichtete Istat. Die hohe Zahl der Scheidungen sei mit dem Inkrafttreten eines neuen Gesetzes in der zweiten Hälfte des Jahres 2015 zu erklären, mit dem die Trennungszeit vor einer Scheidung von drei Jahren auf sechs Monate verkürzt wurde.



Über AdriaMediaGroup:

Seit 1999 bilden Online-Magazine das Fundament unseres Unternehmens. Dank unser regelmäßigen Markt- und Zielgruppenanalysen kennen wir unsere Leserinnen und Leser sehr gut und wissen genau, was diese von unseren Magazinen erwarten. Mit renommierten Nachrichtenagenturen wie dpa und AFP ergänzen wir die uns zur Verfügung stehenden Informationsquellen aus Politik und Wirtschaft. Stetig entwickeln wir unsere Magazine weiter und kreieren immer wieder neue Online-Magazine, die speziell auf das entsprechende Marktumfeld angepasst sind. Ob das kleine Nischenmagazin, ein Wirtschaftsjournal im Internet oder ein Tageszeitung im Internet. Mit über 45 Millionen Seitenaufrufen pro Monat (quelle: PIWIK September 2016), zeigt sich dass unsere aktuellen Magazine vom Publikum sehr gut angenommen werden. In den 17 Jahren unserer verlegerischen Tätigkeit mussten wir uns bis heute weder einem Abmahnverfahren stellen noch jemals einen Widerruf veröffentlichen. Entgegen anderer Verlage basiert unsere Berichterstattung auf seriöser Recherche und reinen Fakten. Wir sehen in grundsolider Berichterstattung auch heute noch die Zukunft unserer Arbeit.

Die AdriaMediaGroup ist seit 1999 auf dem internationalen Markt tätig. Derzeit publiziert die ADMG auf dem deutschsprachigen Markt über 80 Online-Magazinen aus unterschiedlichsten Themenbereichen. Alle Zeitschriften werden von unserem eigenem Redaktionsteam regelmässig aktualisiert.