World Cheese Award 2019, Bergamo, Oktober 18- 20.10.2019 – Affineur Walo von Mühlenen insgesamt 15 Auszeichnungen gewonnen

0
239
Foto: Fabiola und Walo von Mühlenen mit der neuen Käsespezialität cremiger Thurgauer Löwenkäse ©Affineur Walo von Mühlenen.
Foto: Fabiola und Walo von Mühlenen mit der neuen Käsespezialität cremiger Thurgauer Löwenkäse ©Affineur Walo von Mühlenen.

 
 
 

(lifePR) ( Granges Paccot, Oktober 20 ). Anlässlich des World Cheese Awards 2019 in Bergamo, Italien hat Affineur Walo insgesamt 15 Auszeichnungen gewonnen und ist mit dem Gallus unter den 16 Finalisten gewesen. Damit wurde von 17 eingesandten Käsen 15 prämiert darunter auch die zwei neuen Käsespezialitäten cremiger Thurgauer Löwenkäse und Sonnen Käse.


Der World Cheese Award ist nach dem International Cheese Award in Nantwich einer der größten Käsewettbewerbe, mit Teilnehmern aus über 30 Ländern und allen Kontinenten. Dieses Jahr wurden erneut über 3800 Käse begutachtet. Er wurde dieses Jahr anlässlich des Events Forme in Bergamo vom 17- 20.10.2019 durchgeführt. Nächste Jahr geht es nach Oviedo, Spanien die Hauptstadt von Asturien.

Die Auszeichnungen von Affineur Walo von Mühlenen in der Übersicht:

4 x Super Gold

  • Jura Bergkäse, Hartkäse 12 Monate affiniert, offene Klasse
  • 2 x Le Gruyere Switzerland AOP, Hartkäse 14 Monate affiniert, Klassen Gruyere und AOP Käse
  • Gallus, Hartkäse aus St. Gallen 10 Monate affiniert, Klasse geschmierte Käse

4 x Gold

  • Cremiger Thurgauer Löwenkäse, Halbhartkäse, 4 Monate affiniert, Klasse geschmierte Käse
  • Rotwein Bärgler, Hartkäse 12 Monate mit Rotwein affiniert, Klasse geschmierte Käse
  • Stärnächäs, Halbhartkäse aus St. Gallen, 8 Monate affiniert, Klasse geschmierte Käse
  • Gallus, Hartkäse aus St. Gallen, 12 Monate affiniert, offene Klasse

1 x Silber

  • Sonnen Käse, halbhartkäse 4 Monate affiniert. Klasse neue Käse

6 x Bronze

  • 2 x Cremiger Thurgauer Löwenkäse, Halbhartkäse, 4 Monate affiniert, Klassen Halbhartkäse und neue Käse
  • Sonnen Käse, halbhartkäse 4 Monate affiniert; Klasse halb hart Käse
  • Affineur Walo Le Gruyère Switzerland AOP extra 14 Monate affiniert; Klasse Gruyere
  • Stärnächäs, Halbhartkäse aus St. Gallen, 8 Monate affiniert, Klasse halb hart Käse
  • Rotwein Bärgler, Hartkäse 12 Monate mit Rotwein affiniert, offene Klasse

Der Affineur die Garantie für gleichbleibende Qualität

Die Aufgaben eines Affineur sind vielfältig. Die wichtigste Aufgabe ist, dass er für die gleichbleibende Qualität der Käse verantwortlich ist. Dank der Erfahrung von Generationen, findet der Affineur die Regionen mit der besten Milch und den besten Käsern. Diese Kombination ist die Basis eines jeden guten Käses. Nach der Herstellung und Auswahl der besten Laibe, kommt die sorgfältige Reifung. Jeder Käse hat ein optimales Kellerklima und eine optimale Reifedauer. Dies und die regelmäßige Pflege der Käse mit verschiedenen Zutaten ergeben einzigartige Käsespezialitäten. Am Schluss entscheidet der Affineur, ob der Käse gut genug ist für den Verkauf und er sorgt für die richtige Verpackung und Transport.

Wir von Affineur Walo ziehen es vor nicht zu liefern, falls der Käse nicht unseren Vorstellungen entspricht und so kann es durchaus sein, dass Sie unsere Käse nicht immer finden.

Die Qualität der Käse der Familie von Mühlenen

Die Familie von Mühlenen und Ihr Team haben bereits in früheren Jahren zahlreiche Auszeichnungen gewonnen. Die wichtigsten sind sicher der Weltmeister Titel 2005 am World Cheese Award, die 3 Weltmeistertitel am den World Championships 2006 in Wisconsin und die Auszeichnung Supreme Champion an den „International Cheese Awards“ in Nantwich.

Die Käse von Affineur Walo werden nach Deutschland, England, Finnland, Schweden, Frankreich, Italien, New-York, Tokio und Manila exportiert und man findet sie in den Gourmet Abteilungen der bekanntesten Warenhäuser und Einkaufsmärkte wie Harrods in London oder Kaufhof, Scheck-In, Edeka Hieber etc.

Die Geschichte der Familie von Mühlenen

Die Familie von Mühlenen steht seit fast 2 Jahrhunderten im Dienste der Schweizer Käseherstellung. Ihre Geschichte in der Schweizerischen Käse- und Lebensmittelbranche begann in Bern mit Andreas von Mühlenen, welche seine Firma 1867 eröffnete. Der Sohn von Andreas, Ernst von Mühlenen, blieb nach einem Abstecher in die Textilindustrie, der Branche treu und übernahm 1909 von Hans Bieri dessen Firma die er später in von Mühlenen & Co umbenannte. 1916 trat dann sein Bruder Eugen ebenfalls in die Firma ein.

Nach dem Tod von Ernst im Jahre 1934 übernahm sein Sohn Walo von Mühlenen, die Geschäfte und baute nach dem Krieg vor allem den Export nach Europa und USA aus. Nachdem Walo sich zunehmend um seine Geschäfte in der Chemiebranche kümmerte, übernahm sein Sohn Roger von Mühlenen, die Aktivitäten im Käsebereich. 1970 zügelte die Familie in den Kanton Freiburg. Nach dem Tode von Walo im Jahre 1972 ging die Geschäftsführung an seinen Sohn Roger von Mühlenen. Er baute die Firma weiter aus und legte dabei größten Wert auf die Qualität der Lieferanten. 1996 übernahm Rogers Sohn, Walo von Mühlenen in der 5. Generation die Geschäfte. 2006 wurde die Affinage in Düdingen verkauft und das Geschäft neu strukturiert, seit 2011 tritt die Familie unter der Marke Affineur Walo auf.

1867              Andreas von Mühlenen eröffnet sein Lebensmittelgeschäft in Bern (1. Generation)

1909              Ernst von Mühlenen gründet die von Mühlenen & Co (2. Generation)

1914              Gründung der Schweizerischen Käseunion

1916              Eintritt von Eugen von Mühlenen (Bruder von Ernst)

1934              Affineur Walo von Mühlenen übernimmt die Geschäfte (3. Generation)

1970              Umzug in den Kanton Freiburg

1972              Roger von Mühlenen, übernimmt die Geschäftsleitung (4. Generation)

1996              Walo von Mühlenen, übernimmt die Geschäftsleitung (5. Generation)

1999              Liquidation der Schweizerischen Käseunion

2006              Verkauf der Affinage in Freiburg und Reorganisation

2011              Neuauftritt unter der Marke Affineur Walo und Walo von Mühlenen AG

www.affineurwalo.ch