Herrschaftlich residieren in Portugal und Spanien – OLIMAR stärkt Angebot von Pousadas- und Paradores-Unterkünften

0
1168
Foto: Pousada Palácio de Estói © Nikki Dawson auf Pixabay
Foto: Pousada Palácio de Estói © Nikki Dawson auf Pixabay

 
 
 

Köln/Zürich/München, Mai 2019 (w&p) – Tradition und Moderne treffen an einzigartigen Orten zusammen: Wer geschichtsträchtiges Ambiente oder landschaftlich außergewöhnlich gelegene Hotels mit zeitgemäßem hohem Komfort sucht, der kann sich in Portugal und Spanien hervorragend an den landestypischen Hotelketten der Pousadas beziehungsweise Paradores orientieren und findet immer Häuser mit ganz besonderem Ambiente und Flair. Der Portugal- und Südeuropa-Spezialist OLIMAR stärkt die Zusammenarbeit mit diesen besonderen Anbietern und stellt jeweils fünf außergewöhnliche Häuser vor. Um die wertvolle Zeit dort gänzlich genießen zu können, bietet OLIMAR einen Concierge Service, der individuelle Wünsche vom Blumenservice über Reservierungen jeglicher Art bis hin zur Vermittlung von persönlichen Reiseführern organisiert. So erwartet die Reisenden ein perfektes Urlaubserlebnis.

Pousadas in Portugal
In ganz Portugal verteilt finden sich liebevoll restaurierte Burgen, Schlösser oder Klöster sowie andere reizvolle Häuser in geschichtsträchtiger oder landschaftlich einmaliger Umgebung, die der Name Pousada auszeichnet. Die Bezeichnung kommt von dem portugiesischem „pousar“, das so viel wie sich niederlassen/ausruhen bedeutet. So ist der Name Programm: Die Häuser mit besonderem Ambiente und Flair verstehen sich als Aushängeschild portugiesischer Gastfreundschaft und Gastronomie. Die Hotels haben drei bis fünf Sterne und unterteilen sich in die Kategorien Charming, Historic oder Monument.

Unter den Top 5 von OLIMAR sind die folgenden Pousadas:

Pousada Mosteiro Guimaraes – Monument Hotel
In der Nähe des historischen Zentrums von Guimarães, das zum UNESCO-Welterbe zählt, erhebt sich auf einem Hügel über der Stadt das ehemalige Augustinerkloster aus dem 12. Jahrhundert. Seine behutsame Restaurierung zum Hotel im Jahre 1985 wurde mit einem staatlichen Architekturpreis ausgezeichnet. Die Pousada Mosteiro Guimaraes zählt nicht umsonst als eines der „Small Luxury Hotels of the World“. Zahlreiche Gründe sprechen dafür, hier einen längeren Aufenthalt einzuplanen – seien es der Park von Penha, die kleinen Gärten und Innenhöfe mit ihren steinernen Brunnen, die reich mit Azulejos ausgekleideten Wände oder aber die schönen Kreuzgänge sowie die Vielzahl an Balkonen und Terrassen, von denen aus man auf die Stadt herabblickt. Nicht zuletzt laden auch die verführerische Speisekarte und die erlesenen Weine zum Verweilen ein.

Pousada de Lisboa – Monument Hotel
Die Pousada de Lisboa befindet sich an der berühmten Praça de Comércio, direkt am Fluss Tejo, in einem der vornehmsten Viertel Lissabons. Einst gingen in diesem prachtvoll historischen Gebäude Könige und Minister ein und aus. Heute zählt dieses exklusiv renovierte Fünf-Sterne-Haus nicht ohne Grund zu den „Small Luxury Hotels of the World“. Geschmackvolles, zeitgemäßes Design trifft auf beeindruckendes, geschichtsträchtiges Interieur. Die Pousada ist idealer Ausgangspunkt für die Erkundung der Stadt und gleichzeitig auch bester Ort zur Erholung von der Städtetour in der hauseigenen Wellnessoase mit Innenpool, Sauna, Dampfbad und Fitnessraum.

Pousada Convento de Arraiolos – Historic Hotel
In einem Tal nahe der Stadt Arraiolos liegt das Pousada Convento de Arraiolos. Das Kloster aus dem 16. Jahrhundert gilt als Musterbeispiel für die vollendete Harmonie zwischen der modernen und der traditionellen Architektur Portugals. Die weitläufigen Gartenanlagen mit zwei großen Kreuzgängen laden neben dem Schwimmbad mit weitem Blick über das Tal zur Erholung ein.

Pousada Castelo de Alcácer do Sal – Historic Hotel
In der mittelalterlichen Burg von Alcácer do Sal, unweit von Lissabon, wurde die Pousada Dom Afonso II errichtet. Unter ihren Grundmauern ruhen die Hinterlassenschaften von 5.000 Jahren Geschichte, die hier bis in die Jungsteinzeit zurückreicht. So wundert es nicht, dass heute in der Pousada neben stilvollem, zeitgenössischem Ambiente auch Spuren von Phöniziern, Arabern und Römern zu finden sind. Die Gastronomie des Hauses verwöhnt die Gäste mit traditioneller, portugiesischer Küche. Zur Erholung laden der Außenpool und die Gartenanlagen ein, von wo aus der Flussverlauf des Sado weit in das ausgedehnte Tal zu überblicken ist.

Pousada Palácio de Estói – Monument Hotel
Der ehemalige Rokoko-Palast des Grafen von Estói aus dem 19. Jahrhundert bildet heute den äußerst stilvollen Rahmen für diese Pousada, das zu den „Small Luxury Hotels of the World“ gehört. Das prächtige historische Anwesen wurde mitsamt Privatkapelle, Stallungen und Gärten im Versailles-Stil aufwändig restauriert und um einen modernen, schneeweißen Anbau mit zeitgemäß-eleganten Zimmern, erstklassigem Spa-Bereich sowie Swimmingpool ergänzt. Alles eingebettet in ein gut vier Hektar umfassendes Terrain am Ortsrand des Städtchens Estói mit Panoramablick über das grüne Hinterland von Faro, wenige Autominuten von der Algarve-Hauptstadt, der Küste oder den römischen Ruinen von Milreu entfernt.

Paradores in Spanien

Foto: Eingang Parador Santiago de Compostela © Eranie Funderburk.
Foto: Eingang Parador Santiago de Compostela © Eranie Funderburk.

Mit den Paradores bietet Spanien eine vorzügliche Möglichkeit auf den Spuren der großen Geschichte des Landes zu wandeln. Eine Nacht in einer historischen Maurenburg verbringen oder tafeln in dem Palast eines Konquistadors? Alles möglich! Die Erfolgsstory der Paradores begann 1928 mit der Eröffnung eines rustikalen Berghotels durch König Alfonso XIII. in der Sierra de Gredos. Heute zählt die staatliche Paradores-Kette insgesamt 97 Häuser auf dem spanischen Festland, den Kanaren und den nordafrikanischen Enklaven Ceuta und Melilla.

Zu den Top 5 von OLIMAR zählen die Folgenden:

Parador Granada
Der Parador von Granada bietet die einmalige Gelegenheit eine Nacht im Tausendundeinenacht-Ambiente zu verbringen. Mitten in der prächtigen maurischen Palast- und Gartenanlage liegt das ehemalige Kloster, das auf Geheiß der katholischen Könige auf einem früheren Nasridenpalast errichtet wurde. Die prachtvollen Gärten und Brunnen erzählen noch heute von einer Vergangenheit, in der sich das Maurische mit dem Christlichen vermischte. Zahlreiche Kunstwerke und außergewöhnliches Mobiliar zieren auch die Innenräume des einstigen Klosters. Der Parador Granada ist eine der begehrtesten Adressen der Hotelkette, so dass eine Buchung weit im Voraus ratsam ist.

Parador Carmona
Zwischen Sevilla und Córdoba thront dieser prächtige Burgparador aus dem 14. Jahrhundert über der weiten Landschaft Andalusiens. Vom zentralen, zauberhaften Innenhof gehen die verschiedenen Räumlichkeiten ab, allesamt im für Andalusien so typischen maurisch-spanischen Stil. Im ehemaligen Refektorium ist eines der spektakulärsten Restaurants aller Paradores untergebracht, das mit traditioneller, andalusischer Küche überzeugt. Im Sommer locken eine weitläufige Gartenanlage mit Terrassen und Swimmingpool sowie einem herrlichen Ausblick.

Parador Santiago de Compostela
Einer der prachtvollsten Paradores überhaupt befindet sich in der Pilgerstadt Santiago de Compostela: Das Fünf-Sterne-Hotel befindet sich im Herzen der Altstadt. 1499 einst als Pilger-Spital „Hostal dos Reis Católicos“ gegründet, liegt es direkt an der gotischen Kathedrale und lädt zur Erholung ein ‒ ob nach langem Pilgermarsch oder einer ausgiebigen Stadterkundung. Die beeindruckende Architektur mit vier Kreuzgängen, das einzigartige Ambiente und die vorzügliche Gastronomie des Paradors machen den Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Parador Cuenca
Der prachtvolle Parador in einem historischen Kloster an der Schlucht Hoz del Huécar bietet einen sensationellen Blick auf die Weltkulturerbe-Stadt Cuenca sowie auf schroff abfallende Felswände und die üppige Vegetation des Tals. Der Kreuzgang des ehemaligen Klosters ist verglast und lädt zum Schlendern einDie einstige Kapelle hat sich zur idyllischen Cafeteria gewandelt. Im Sommer erwartet die Gäste ein verlockender Swimmingpool.

Parador Santo Domingo de la Calzada
Santo Domingo de la Calzada in La Rioja gehört zu den schönsten Etappen des Jakobsweges. Der Parador liegt mitten in der Altstadt direkt an der Kathedrale. Das Gebäude integriert im Erdgeschoss ein Pilgerhospiz und Gasthaus aus dem zwölften Jahrhundert, das der heilige Domingo neben der Kathedrale errichtet hatte. Das gotische Gewölbe und eine hölzerne Kassettendecke verschaffen dem heutigen Parador ein elegantes und majestätisches Ambiente. Edle Materialien und eine geschmackvolle Inneneinrichtung empfangen die Reisenden mit einer warmen, harmonischen Atmosphäre.

Über OLIMAR
OLIMAR Reisen ist seit 1972 der Spezialist für Portugal sowie für die südeuropäischen Reiseziele Spanien, Italien und Kroatien und für die Kapverdischen Inseln. Ob Rund- und Themenreisen, Städtetrips oder Badeferien, Angebote für Paare, Familien, Kulturinteressierte, Aktivurlauber, Golfer oder Kulinariker – OLIMAR entwickelt mit viel persönlichem Engagement und einem Anspruch an Qualität eine besondere Auswahl an individuellen Reisen mit flexibler Buchbarkeit und kompetentem Service. Buchbar in allen guten Reisebüros und auf olimar.de.